Akupunktur

 

Akupunktur, speziell zur Behandlung von Schmerzen, nach der "Balancemethode", "Bi-Syndrome" und "Schädelakupunktur nach Yamamoto"

Akupunktur ist nebenwirkungsfrei. Anders, als die Westliche Medizin, kennt die Traditionell Chinesische Medizin keine Krankheiten. Sie geht vielmehr bei Schmerzen und anderen Störungen von einem Ungleichgewicht im Energiefluss des Körpers aus. Dieser kann durch Setzen von Nadeln positiv beeinflusst und wieder in die richtige Richtung bewegt werden.

Wissenschaftlich gezeigt sind:

Erhöhte Durchblutung
Auflösung muskulärer Triggerpunkte
Veränderung der Regulation Innerer Organe
Erhöhte Konzentration von Endorphinen
Beeinflussung von hormonellen und Stoffwechsel-
vorgängen

 

Beispiele von möglichen Beschwerden, die sich mit Schmerz-Akupunktur behandeln lassen:

Rückenschmerzen oder Bewegungseinschränkungen akut & chronisch der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
Hexenschuss
Schmerzen im Bereich von Gelenken
Arthrose
Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus

 

Besonders die Schmerz-Akupunktur kann und darf mitunter etwas schmerzhaft sein.
Die reine Behandlungszeit beträgt je nach Methode 25-60min.